News

Neuer Geschäftsführer bei der Daimler TSS GmbH

 Christoph Röger - Neuer Geschäftsführer bei der Daimler TSS GmbH

am 27. Sep 2016 um 12:45 Uhr

Ulm – Christoph Röger übernimmt zum 1. Oktober 2016 die Position als Chief Executive Officer (CEO) des konzerninternen IT-Partners der Daimler AG mit Hauptsitz in Ulm und bildet gemeinsam mit Chief Financial Officer (CFO) Steffen Bäuerle die neue Geschäftsführung.

Christoph Röger begann seine Laufbahn 2002 bei der Daimler TSS GmbH und war seit 2006 in verschiedenen Führungspositionen für das Unternehmen tätig, zuletzt als Manager in den Geschäftsfeldern Digital Customer Experience und Smart Factory sowie Information Security. Er leistete einen wesentlichen Beitrag zur strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens, insbesondere im internationalen Umfeld und hat die Transformation zu einer agilen Softwareentwicklung und flachen Führungskultur geprägt.

Der 38-Jährige folgt auf Dr. Stefan Eberhardt, der zum 1. August 2016 eine Führungsposition in der IT-Organisation der Daimler AG übernommen hat und der Konzerntochter TSS als Gesellschafter verbunden bleibt. Dr. Eberhardt war „insbesondere wichtig, dass die tolle Strategie von TSS weitergeführt werden kann, und dass die TSS-Kultur auch weitergeführt werden kann, ohne grundsätzlich alles in Frage zu stellen“.

„Mit Christoph Röger wurde ein Kandidat für die CEO-Position gewonnen, der die Firma von Grund auf kennt und dem Gesellschafter und Mitarbeiter großes Vertrauen entgegenbringen. Ich freue mich, dass wir den eingeschlagenen Erfolgskurs gemeinsam weiter vorantreiben können“, kommentiert CFO Steffen Bäuerle die Berufung des neuen Geschäftsführers.

Die Daimler TSS GmbH hat sich seit ihrer Gründung 1998 von einer reinen Softwareschmiede mit 50 Beschäftigten zum Anbieter von wettbewerbsdifferenzierenden IT-Lösungen für Daimler mit knapp 800 Fachkräften und Standorten in Deutschland, Malaysia, Indien und China und einem Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro entwickelt.

Das Unternehmen belegte wiederholt Top-Platzierungen im Great Place to Work-Wettbewerb der attraktivsten Arbeitgeber. Robert Pudlo, Leiter des Geschäftsfeldes Corporate Evolution meint dazu: „Auf das sehr gute Zeugnis, das unsere Mitarbeiter dem Unternehmen ausstellen, sind wir extrem stolz. Gleichzeitig erhalten wir durch die Befragung ein wertvolles inhaltliches Feedback. Mit Christoph Röger wurde ein Kollege an die Unternehmensspitze berufen, dem Unternehmenskultur, Dialog und optimale Arbeitsbedingungen am Herzen liegen.“

Zurück zur Übersicht

Diesen Beitrag teilen

Was sagen Sie zu diesem Thema? Diskutieren Sie mit!