News

Bildungspartnerschaft zwischen Daimler TSS und Robert-Bosch-Schule Ulm

am 24. Nov 2017 um 16:18 Uhr

Seit Oktober 2017 pflegen wir eine Bildungspartnerschaft mit der Robert-Bosch-Schule in Ulm, im Kontext Bildungsnetzwerk Schule/Wirtschaft der IHK Ulm. Wir bilden jährlich rund 50 Daimler-TSS-Academees erfolgreich aus. Mit dem Ziel auch weiterhin IT-begeisterte Jugendliche für eine Ausbildung bei uns gewinnen zu können, freuen wir uns mit dieser offiziellen Bildungspartnerschaft das Berufsorientie-rungsangebot für die Schülerinnen und Schüler um einen wesentlichen Baustein zu erweitern. Durch Angebote wie Praktika, Unterrichtsbesuche und gemeinsame Pro-jekte rücken Schul- und unsere Arbeitswelt künftig noch näher zusammen.

Das Ziel von Bildungspartnerschaften ist es Schülerinnen und Schülern einen Bezug vom Lernen in der Schule zum Lernen im und für den Beruf zu vermitteln. Auch die Unternehmen profitieren angesichts des demografischen Wandels von der Verbesse-rung der Berufsorientierung und der Berufswahlkompetenz der Schulabgänger. In der IHK-Region Ulm fehlen zwischen 2017 und 2030 durchschnittlich pro Jahr mehr als 14.000 Fachkräfte. Vor allem ab 2020 wird sich der Mangel demografiebedingt erhö-hen. Der Mangel an Akademikern wird bei rund 1.300 Personen liegen. Damit ist der Großteil des Fachkräftemangels auf die nicht-akademischen Arbeitskräfte zurückzu-führen. Die Chancen mit Lehre Karriere zu machen, werden künftig also noch besser als sie es ohnehin schon sind. (Quelle IHK Ulm)

Wir freuen uns, dass wir mit unserer Kooperation auch in dieses Thema Bewegung hineinbringen.

Zurück zur Übersicht

Diesen Beitrag teilen

Was sagen Sie zu diesem Thema? Diskutieren Sie mit!