Blog

Drei Läufe, Ein-stein

Firmenläufe Daimler TSS
Mitarbeiter

von  am 06. Sep 2018 um 10:49 Uhr

Von sportlichen Kollegen in Berlin, Stuttgart & Ulm

Vieles verbindet uns bei Daimler TSS – Leidenschaft für IT, Teamspirit, Kollegialität. Wir arbeiten in unseren IT-Projekten viel in Sprints; nicht selten sind die Teil eines größeren Marathons in Form einer langjährigen Zusammenarbeit.

Diese Sportlichkeit lebt auch außerhalb unserer Büros tatkräftig weiter. So treffen sich manche von uns zur Mittagspause nicht nur für einen Walk, sondern beispielsweise zum Laufen anstatt Lunchen, andere spielen zusammen Fußball, gehen Bouldern oder nehmen im Winter zusammen Abfahrten im Schnee.

Wir bleiben saisonbedingt beim Laufen und freuen uns, dass Daimler TSS an allen größeren deutschen Standorten bei Firmenläufen vertreten ist, und das schon seit vielen Jahren, in Ulm sogar als Namensgeber für die Inliner-Disziplin.

Den Start 2018 machte Stuttgart: Beim elften DEE-AOK-Firmenlauf rannten Anfang Mai 6.000 Läufer um den ältesten Fernsehturm der Welt. Unter ihnen waren 50 motivierte Kollegen aus Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen, Böblingen und Ulm.

Der Startschuss dazu sollte just fallen, als die Sonne hinter den Bäumen verschwand und das Waldau-Gelände damit in ein schönes Licht tauchte - doch der Schuss fiel nicht: Die Pistole hatte eine Ladehemmung. Die Läufer im Gegenzug standen energiegeladen in den Startlöchern, und so ging es hoch her, als der Startschuss dann mündlich ausgerufen wurde, weil jeder versuchte eine gute Startposition zu erwischen. Nach dem ersten Kilometer ließen die Läufer den Asphalt und die „Startschwierigkeiten“ hinter sich, und die Strecke führte in den Wald. Die vielen Füße dort führten stellenweise zu großen Staubwolken, in denen die Daimler-TSS-Sportskanonen dank ihrer auffallend bunten Laufshirts dennoch gut zu erkennen waren.

Staub wirbelten auch die Kollegen in der Bundeshauptstadt auf, als sie drei Wochen später mit anderen Firmenteams u.a. durch den Tiergarten joggten. Hauptsächlich führte die Strecke mit Start und Zieleinlauf am Brandenburger Tor allerdings stadttypisch über Asphalt, vorbei an Pots-damer Platz, Siegessäule und Bundestag, über die lange Élysée Straße des 17. Juni.

Ulmer Einsteinmarathon steht noch bevor

Aller guten Dinge sind drei, und so wird der Staffelstab nach dem Sommerhoch zum September ins Headquarter Ulm übergeben. Hier findet am 23. September der Einsteinmarathon statt – bei dem man auch weniger als 42 Kilometer laufen kann.

Nicht nur die IT ist ständig in Bewegung, sondern auch wir selbst. Wir sind stolz, dass wir mit Daimler TSS als Unternehmen so viel Farbe bekennen und unsere Agilität auch außerhalb von Projekten alle Jahre wieder nachhaltig unter Beweis stellen.

Übrigens startet bald auch wieder die Basketballbundesliga durch – da fiebern wir natürlich auch mit, jedoch dann mehr passiv als aktiv, und feuern die Ulmer Player an. Dazwischen gönnen wir uns auch Ruhe und die eine oder andere Feier, nicht nur im Jubiläumsjahr.

Zurück zur Übersicht

Diesen Beitrag teilen

Was sagen Sie zu diesem Thema? Diskutieren Sie mit!